Wir fördern Jugend – die Jugend fördert die Natur

30. Mai 2019, Fördervereinsturnier – Ein Fest für die ganze Familie!

Die Sonne hat gelacht! Bereits zum siebten Mal hat der Förderverein Golf Eichenried zum ProAm zu Gunsten der Jugend eingeladen – und zum siebten Mal bei herrlichem Wetter. Petrus war bestens gelaunt (auch unser Fotograf Joe Petrus!), so wie die 88 Teilnehmer des Turniers! Turnier? Eigentlich trifft die Beschreibung Familienfest eher zu, denn die Gewinner stehen schon vor dem ersten Abschlag fest: Unsere Jüngsten! Diese bestmöglich zu unterstützen, ist das gemeinsame Anliegen vom Golfclub und seinem Förderverein.

„Miet-the-Pro“ für die Jugendkasse

Im Format des ProAm spielt immer ein Kind oder Jugendlicher als Pro im Team mit drei Erwachsenen. Eltern, Großeltern, Freunde und Förderer erleben wie begeistert unsere Jugend golft. Die Kinder überraschen uns, inspirieren uns und machen einfach so viel Freude. Sie alle werden leidenschaftliche Golfer und einige möchten mehr. Daher gab es in diesem Jahr an der A6 eine besondere Aktion: „Miet-the-Pro“, eine augenzwinkernde Anlehnung an die „Beat-the-Pro“-Wettbewerbe, die schon bekannt sind. Nathalie Irlbacher, Gero und Moritz Lammel und Leon Bader boten hier ihr Können an. Sie alle stammen aus der Eichenrieder Jugend und verstärken inzwischen die Damen- und Herrenmannschaft. Deren Schläge wurden an die Teilnehmer sehr charmant verkauft durch AK16 Spieler Patrick Irlbacher. Man konnte einen Abschlag kaufen oder gleich für die gesamte Bahn einen fünften Spieler. Viel Lob und Bewunderung gab es für unsere Junioren. Die großartige Bilanz: zehn Birdies, sieben Eagles und die stolze Summe von 940 Euro für die Jugendkasse.

„Himalaya Grün“-Spiele für die Väter

Zum Halfway gab es wieder Hausgemachtes von den engagierten Eltern. Christiane Pippereit, Petra Doden und Iris Kretz-Stienen bewirteten hier sehr herzlich die Gäste. So kamen, unabhängig vom Spielergebnis, nur bestens gelaunte Teams zurück ins Clubhaus. Und hier ging es nahtlos weiter. Mit köstlichen selbstgebackenen Kuchen wurden alle auf der Clubterrasse begrüßt, und für die Eltern gab´s ein kühles Bier und guten Wein. Passend zum Vatertag hatte sich Geschäftsführer Wolfgang Michel lustige Spiele nur für Väter am neuen Himalaya-Grün ausgedacht („Himalaya Grün“ ist ein 9 Loch Putting Kurs – in Anlehnung an „Himalaya Golf“ in St. Andrews). Und für alle anderen gab es einen Flohmarkt und einen Minigolf-Wettbewerb. Spaß für alle und zusätzliche 500 Euro in die Jugendkasse. Gewinner des Vatertags-Wettbewerbes war Dr. Bernd Markert. Er darf nun bei Jochen Schweizer das Body-Flying ausprobieren. Wir sind schon gespannt auf seinen Bericht!

Auch musikalische Talente

Uli Sauer und die Neo-Crew servierten passend zum Anlass des Familienfests ein leckeres Grillbüffet, und dies war erst der Auftakt zu einem wunderbaren Abend. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von AK18 Spieler Moritz Stienen am Schlagzeug und dessen Freund Simon am Klavier. Und das ganz hervorragend. Ja, unsere Jugend überzeugte mit vielen Talenten auch neben dem Golfplatz. So wie Chiara Aumann, zarte elf Jahre alt, und der 15-jährige Jonas Pippereit, die beide fesch in Tracht gekleidet eine beindruckende Dankesrede hielten. Ihr Dank ging an den Club, an das Greenkeeping, an die Golfersworld, an die Sponsoren, an den Förderverein, an sämtliche Trainer, an die Jugendwarte unter der Leitung von Vera Vaubel und – vor allem an ihre Eltern und an diesem Tag besonders an die Väter.

Patenschaften für Obstbäume und ein Bienenvolk

„Wir fördern Jugend – die Jugend fördert die Natur“, so erklärte Fördervereinsvorstand Ingolf Jensch die Philosophie der Veranstaltung in Anlehnung an das Konzept des Golfclubs zum Schutz und zur Förderung der Artenvielfalt. Und deshalb gab es nur werthaltige und nachhaltige Preise zu gewinnen. Die Bruttosieger (Präsident Karl-Friedrich Löschhorn, Barbara Weber, Christian Gritsch und Felix Jacobsen) freuten sich über wunderbare Schmuckstücke von Juwelier Hilscher, und jeweils fünf Nettoteams erhielten eine Baumpatenschaft und dazugehörige Birnen- bzw. Zwetschgenbäume. Der Förderverein möchte damit eine Aktion starten, bei der nach und nach ein eigener Förderverein-Hain auf dem Golfplatz entsteht. Der Hauptpreis ist bei diesem ProAm traditionell auch ein Nettopreis und ging in diesem Jahr an Kirsten und Mara Jinks mit Josef und Josef Maximilian Heinz. Sie werden als erste Paten eines Bienenvolkes für ein Jahr mit eigenem Honig beschenkt!

Nun zwei Frauen im Fördervereinsvorstand

Zum Ausklang der gelungenen Veranstaltung bedankte sich Geschäftsführer Wolfgang Michel für die unermüdliche Arbeit des Fördervereins. Dabei im Besonderen bei Sepp Roggermaier, der nun nach neun Jahren im Vorstand des Fördereins aufhört. Leidenschaftlich hat er sich engagiert und immer direkt und unkompliziert geholfen. So verdankt ihm die Jugend maßgeblich ihren Teambus und vieles mehr. Und wer ihn kennt weiß, dass er auch in Zukunft hilft, wenn der Schuh drückt! Ihm folgen wird Petra Doden, Mutter des 12-jährigen Leon, die bereits im neuen Jugendteam aktiv ist. Frischer Wind für einen lebendigen Verein. So soll und muss es sein! (Nebenbei: Ich selbst freue mich über weibliche Verstärkung.)

Es war ein rundum gelungenes Turnier, ein fröhliches Fest für die ganze Familie Eichenried - und gefühlt haben an diesem Tag wirklich alle gewonnen! So blieben auch viele Eltern, Kinder und Trainer noch lange zusammen und feierten ausgiebig die Jugend, den Förderverein und natürlich den Vatertag!

Claudia Lammel, Mitglied im Vorstand des Fördervereins
Fotos: Joe Petrus


Hier noch weiterer Dank von Claudia Lammel, Hauptorganisatorin des Tags

  • Mein persönlicher Dank gilt Vera Rebetge. Sie übernimmt klaglos alle Aufgaben, hat sehr viele gute Ideen und behält immer den Überblick.
  • Vera Vaubel, Christiane Pippereit, Petra Doden und Iris Kretz-Stienen haben mich gewaltig unterstützt. Ohne diese Hilfe könnte ich so eine Organisation gar nicht stemmen.
  • Kai Pierre Thieß, Geschäftsführer von Juwelier Hilscher, hat ganz unkompliziert noch den Bruttopreis gesponsert, als er hörte, dass mir noch ein Preis fehlte.
  • Die Familie Kretz hat die Musik für den Abend gestiftet.
  • Gerolsteiner hat uns wieder sehr großzügig mit Wasser und Softdrinks ausgestattet.
  • Die Familie Bader hat die Schläger für den Flohmarkt zur Verfügung gestellt.
  • Kathi Böhm hat uns einen tollen Parcours für den Minigolf-Wettbewerb aufgebaut.
  • Familie Heinz beschenkte die Teilnehmer mit Trinkflaschen
  • Die Golfersworld gab das Teegeschenk aus: Ein Check.the.bag-Gutschein von Clubfitter Jean Marc Grüner.
  • Der Vorstand des Fördervereins übernimmt die Kosten für Bier, Wein und die Bäume der Nettosieger.
  • Der Golfclub hat sämtliche Kinder des Golfclubs eingeladen.
  • Ungenannte Gönner haben die Kosten für unsere drei Junioren übernommen.

1000 Dank an alle!

Und eine nette Geschichte: Dr. Martin Fritz, großzügiger Jugendförderer, kam zufällig mit Gattin Ines und Sohn Konstantin an der A6 vorbei, als unsere Junioren gerade den Stand für Miet-the-Pro aufgebaut haben und hat spontan Gero gebucht. Der kleine Konsti war begeistert!