Wieder einmal zu wenig

Wieder einmal zu wenig

AK 50 Herren, DMM Regionalliga Süd, 24.-25.8.2019, GC Schloß Maxlrain

Den Aufstieg in die 2. Bundesliga hat die Eichenrieder AK 50-Herren-Mannschaft wie 2018 auch 2019 knapp verpasst. Dem schweren Platz des GC Maxlrain musste das Team am 24./25. August Tribut zollen. Captain Reiner Müller kann deshalb seine Vorjahresworte wiederholen:

„Die große Erwartung und Hoffnung, den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen, war allen Spielern der AK 50 vor dem Wochenende anzumerken. Bis auf Christian Gritsch konnte das Eichenrieder Team in der Bestbesetzung antreten, und auch die Unterstützung der treuen Caddies Wolfgang, Angelika, Dino und Bea war gegeben. Zudem brachte die Proberunde am Freitag z. T. sehr gute Ergebnisse und ließ die Zuversicht noch steigen.“

Dies waren die Worte in meinem Bericht nach der DMM 2018. Gleiches kann ich auch heuer wieder als Resümee des vergangenen Wochenendes im GC Schloss Maxlrain feststellen. Einmal mehr mussten wir an diesem Wochenende besseren Teams den Vortritt lassen. Und so sicherte sich die Mannschaft aus Garmisch-Partenkirchen den verdienten Aufstieg.

Besonders ärgerlich war, dass wir nach dem Samstag und den klassischen Vierern nur einen Schlag hinter den führenden Spielern aus Garmisch lagen. Bernd Glönkler und Reiner Müller erzielten dabei das zweitbeste Ergebnis. Der Mitfavoritenrolle konnten wir am Sonntag bei den Einzeln jedoch einmal mehr nicht gerecht werden. Lediglich Tomas Nydahl kam an sein Leistungsvermögen heran, wir büßten den zweiten Platz ein und fielen auf den vierten Platz zurück. Zusammenfassend kann man sagen, dass uns der schwere Platz in Maxlrain die Zähne gezogen hat.

Jetzt stehen noch die Clubmeisterschaften und das Finale in der Bayerischen Meisterschaft an. Es kann also durchaus noch eine erfolgreiche Saison werden.

Reiner Müller, Captain

Ergebnisse

  1. GC Garmisch-Partenk., 585, +81
  2. GC Ingolstadt, 592, +88
  3. GC Leitershofen, 597, +93
  4. GC Eichenried, 602, +98
  5. GC Kichheim-Wendl., 606, +102
  6. GR Bad Griesbach, 614, +110
  7. GC Olching, 629, +125
  8. GC Tutzing, 632, +128

Vierer:
Glönkler/Müller +8
Nydahl/Fliegner +16
Stangl/Michel (+24)

Einzel:
Nydahl +6
Glönkler +13
Fritsche +16
Müller +17
Löschhorn +22
Fliegner (+24)