Vorsprung eingebüßt

BGL AK50, 1. Liga, Gruppe A, GC Lauterhofen am 07.06.2019

Die Vorbereitung war sehr gut, die Einstellung stimmte, das Wetter war bestens und trotzdem haben wir unsere mögliche Leistung nicht auf den Platz gebracht. Auf diesen einfachen Nenner kann das Ergebnis des 2.Spieltages im GC Lauterhofen gebracht werden. Der Platz, 30 km westlich von Nürnberg, hat sich bereits in den letzten Jahren nicht unbedingt als unser Lieblingsplatz herausgestellt, und insofern war die Zielsetzung, den Gastgeber hinter sich zu lassen, sehr ambitioniert. Kleine, langsame aber linientreue Grüns, teilweise enge Spielbahnen und eine hügelige Anlage sind wir aus Eichenried nun gar nicht gewohnt. Dies kann aber genauso wenig wie der teilweise böige Wind als Begründung herangezogen werden, wenn man die einzelnen Leistungen unseres Teams analysiert. Mit diesen Verhältnissen hatten alle Spieler auch zu kämpfen und kamen teilweise besser zurecht. Der Spieltag fand im GC Lauterhofen aber letztlich den verdienten Sieger, der mit deutlichem Vorsprung und überragenden Einzelleistungen zu uns in der Gesamtwertung aufschloss.

In unserem Team konnten vor allem Clemens Fliegner und Wolfgang Michel überzeugen, die am Ende des Feldes erst den 2. Platz an diesem Spieltag mit sehr guten Leistungen sicherten, nachdem unsere etablierten Spieler alle Federn ließen. An den verbleibenden zwei Spieltagen in Olching und Straubing wird es darauf ankommen, die Mannschaft von Lauterhofen hinter sich zu lassen, um das Ziel, bayerisches Finale, nicht aufgeben zu müssen.

Die AK50 spielte: Clemens Fliegner (+6), Bernd Glönkler (+8), Tomas Nydahl (+10), Wolfgang Michel (+12), Christian Gritsch (+16), Robert Stangl (+21)

Das Ergebnis des 1. Spieltages

  1. GC Lauterhofen, (+31,5), 4 Punkte
  2. GC Eichenried, (+49,5), 3 Punkte
  3. GC Gäuboden, (+57,5), 2 Punkte
  4. GC Olching, (+85,5), 1 Punkt

Gesamtstand

  1. GC Lauterhofen, 7 Punkte
  2. GC Eichenried, 7 Punkte
  3. GC Gäuboden, 4 Punkte
  4. GC Olching, 2 Punkte