Souveränes Spiel und souveräner Sieg: Thomas Rosenmüller gewinnt die Altepro Trophy by Extex in der Tschechischen Republik.

Sieg für Thomas Rosenmüller

Pro Golf Tour 28.-30.08.2020 in der Tschechischen Republik

Es läuft super für Thomas Rosenmüller in diesem Sommer: Bei der Altepro Trophy by Extex in der Tschechischen Republik gelang ihm sein zweiter Sieg dieses Jahr auf der Pro Golf Tour. Mit Runden von 70/69/69 siegte er souverän mit fünf Schlägen Vorsprung vor dem gleichplatzierten französischen Duo Alexandre Petit und Julien Brun. Austragungsort vom 28. bis 30. August waren die Plätze GC Kynzvart und GC Sokolov unweit von Marienbad. Zwei Wochen zuvor war er Zweiter bei den Starnberg Open, und Mitte Februar hatte er in Casablanca gesiegt.

Mit diesen tollen Leistungen steht „Rosie“ nun auf Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit und hat damit beste Chancen, den Sprung auf die Challenge Tour zu schaffen. Wir gratulieren und drücken weiterhin die Daumen!

Matthias Lettenbichler schildert den Sieg auf www.progolftour.de folgendermaßen:

„Ich bin sehr gerne im Regen unterwegs! Da fühle ich mich wohl und spiele eigentlich immer sehr gut!“ Wie gut Thomas Rosenmüller zurechtkommt, wenn es beim Turnier in Strömen regnet, unterstrich der 23-jährige Professional am Finaltag der ALTEPRO Trophy by EXTEC 2020 in Tschechien, dem mit 40.000 Euro dotierten 10. Turnier der Pro Golf Tour 2020, das auf zwei Plätzen ausgetragen wurde. Am ersten Tag hatte Rosenmüller den Par-72-Platz des GC Kynzvart mit 70 Schlägen bewältigt und dabei absolut solide Abschläge und durchweg sichere Eisen gezeigt. Auf dem Par-71-Parcours des GC Sokolov gelang ihm tags darauf eine 69er-Runde, womit er mit 4 unter Par Rang 3 mit dem Schweizer Jeremy Freiburghaus teilte.

Beide lagen damit nach 36 Löchern drei Schläge hinter dem Führenden Julien Brun aus Frankreich, der Nummer 1 der Pro Golf Tour Order of Merit. Brun hatte 70 und 66 Schläge benötigt, lag 7 unter Par; Rang 2 belegte mit 6 unter Par (67+70) der Schweizer Marco Iten. Dass Thomas Rosenmüller dem Franzosen im dritten Durchgang, der auf dem Platz des GC Kynzvart gespielt wurde, nicht weniger als acht Schläge abnahm und sich nach der Open Palmeraie Country Club im Februar in Marokko nun in Tschechien souverän seinen zweiten Saisonsieg sicherte, zeigt, wie überragend der Münchner in der Schlussrunde spielte. Mit 3 unter Par unterschrieb er das mit Abstand beste Resultat des gesamten Feldes – nur der Frankfurter Lukas Euler, der Vierter wurde, blieb an diesem Tag mit -1 ebenfalls unter Par.

Drei Birdies auf dem Weg zurück zum Clubhaus

„Ich mag es, wenn die Bedingungen anspruchsvoll sind“, so Rosenmüller, der sich weder von nasskaltem Dauerregen noch von heftigen Windböen beeindrucken ließ. Nach Birdie und Bogey an den Bahnen 1 und 4 lochte er auf dem Weg zurück zum Clubhaus dreimal zum Birdie ein, blieb ansonsten fehlerfrei und stemmte wenig später den Siegerpokal in die Höhe. Für den Triumph gab es neben den 6.000 Euro Preisgeld auch ebenso viele Punkte für die Rangliste, womit Thomas Rosenmüller die Jahreswertung der Pro Golf Tour 2020 nun nach zehn von 13 Turnieren anführt. Dreimal haben der Deutsche und Julien Brun, der in diesem Jahr ebenfalls schon zweimal gewinnen konnte, nun noch die Chance auf den dritten Saisonsieg – für beide das erklärte Ziel. Die erste Option gibt es schon in der kommenden Woche, wenn die Pro Golf Tour vom 2. bis 4. September erstmals im Golfclub Schladming Dachstein in Österreich gastiert. Dann geht es bei der Schladming Dachstein Open 2020 powered by EURAM BANK um 30.000 Euro Preisgeld und um ebenso viele Ranglistenpunkte