Drei Stunden lang wurde am Nachmittag unter Turnierleitung von Udo Kasimir, rechts stehend, konzentriert Bridge gespielt.

Schwarz-Weiß durch den Regen und am Bridge-Tisch

6. Offenes Golf & Bridge-Turnier im GC München Eichenried, 12. September 2017

Gern hätte Mentalist Alexander Schelle auch schon am Vormittag in Aktion treten dürfen, um alle Golferinnen und Golfer so zu hypnotisieren, dass sie nur exzellente Ergebnisse gespielt hätten. Oder er hätte den Wettergott beeinflussen können, um den Regen aufzuhalten. Der Gedankenleser trat aber erst kurz vor der Siegerehrung auf und machte Lust auf die Hauptpreise, nämlich Eintrittskarten für das Münchner Table Magic Theater Krist & Münch. Dieses „versteckte Kleinod“ liegt mitten in der Münchner Innenstadt am Unteren Anger 3 und bietet in elegantem Ambiente mitreißende Zauber- und Illusionisten-Vorstellungen (www.magic-theater.de).

Passend zum Kleidungsmotto dieses 6. Offenen Golf & Bridge-Turniers fand der Künstler festlich schwarz-weiß gekleidete Golf- und Bridgespieler vor. Beim 18-Loch-Golfturnier nach dem Modus Vierer mit Auswahldrive verschwanden die weißen Hosen leider oft unter schwarzen Regenanzügen. Ein leckeres schwarz-weißes Mittagessen von Wirt Uli Sauer stärkte die Teilnehmer für das anschließende Bridge-Paarturnier im Obergeschoss, wo noch leckere selbstgebackene Kuchen – u. a. von den Erdinger Landfrauen – den Tag versüßten.

Kulinarische Preise von Olio Piceno

Der reich gedeckte Preistisch entschädigte dann zusätzlich für Wetter- und Karten-Kapriolen, denn bei diesem von Eichenrieds Montags-Bridgegruppen-Gründerin Heidi Rauch organisierten Turnier bekommt jeder einen Preis – u. a. edle Kerzen von Partylite, Tee-Spezialitäten, Kosmetik von Gertraud Gruber und Kulinarisches von der Olio Piceno GbR. Der deutsche Bridgemeister Udo Kasimir, der heroisch in kurzen Hosen Golf gespielt hat, bekam als Dank für seine Bridge-Turnierleitung eine Rotweinflasche „Nero di Vite“ vom Weingut Le Caniette in den Marken.

Zum „Best dressed Golf player“ wurde Inge Bartmann vom GC Valley gekürt, zum „Best dressed Bridge player“ die Eichenriederin Resi Forster. Beide Damen bekamen einen Gutschein für den letzten Olivenölschul-Abend dieses Jahr, den die Teilzeit-Olivenbauern Heidi Rauch und Michael Konitzer regelmäßig im Münchner Kochstudio „Koch Dich glücklich!“ veranstalten. Weitere Sonderpreise gingen an diejenigen, die ihr Golf-Ergebnis richtig geschätzt haben. Das waren Brunhilde Jochum und Heidi Nagl vom GC Wörthsee, die Eichenriederin Ingrid Thier-Münzel und Thies Eggers vom Münchener GC. Letzterer fuhr besonders „schwer beladen“ nach Hause, denn mit seiner Partnerin Tamara Zeh vom GC Iffeldorf gewann er mit 30 Punkten sowohl die Golfwertung als auch die Königsklasse, nämlich die Kombi-Wertung aus Golf & Bridge. Das beste Bridge-Ergebnis mit 57,58 Prozent erreichten Lissy Fasching und Hanna Bangha-Szabo vom Gastgeber-Club.

Vorschau für 2018: Das Kleidungsmotto beim 7. Offenen Golf & Bridge-Turnier wird „Azzurro, blue, blau“ sein – u. a. um den Himmel genau auf diese Farbe einzustimmen! Als Termin wird eine Woche später angepeilt, damit die AK 65-Damen nicht wieder wegen eines Mannschaftsspiels fehlen – 18. September 2018 voraussichtlich. Und wer vorher schon montags in Eichenried mitspielen mag – Golf vormittags, Bridge von 14-17 Uhr -, der melde sich einfach unter pr@heidi-rauch.de.

Text und Fotos: Heidi Rauch

Bildergalerie