• Eine Teichmuschel filtert etwa 20 Liter Wasser pro Stunde
    Eine Teichmuschel filtert etwa 20 Liter Wasser pro Stunde

Teichmuscheln

Auch die Teichmuschel gehört zu den schützenswerten Tierarten auf unserer Golfanlage. Etwa 20 Liter Wasser pro Stunde filtert ein Tier und sorgt somit für gute Wasserqualität. Beim Ausräumen der Wassergräben sollten deshalb die Muscheln ins Wasser zurückgelegt werden. Der größte Feind der Teichmuschel ist die Bisamratte. Gelegentlich zu beobachtende Schalenhaufen in Teichen stammen von Bisamratten, die an diesen Stellen Muscheln verspeisen.

Die Teichmuschel wird gerne als Bioindikator für die Wasserqualität in ihrem Lebensraum genommen. Ab einem bestimmten Verschmutzungsgrad stirbt die Population aus.

Derzeit beobachten wir einen starken Rückgang der Teichmuscheln und es ist nicht geklärt, ob die Verschmutzung von außerhalb, oder vom Golfplatz kommt. Als die Teiche am Clubhaus noch nicht an den Entwässerungsgraben, der aus dem Finsinger Moos kommt, angebunden waren und diese nur vom Grundwasser gespeist wurden, war für die Teichmuscheln die Welt noch in Ordnung.